Berichte von 09/2013

26Sept
2013

Tauchen mit Delphinen und Walhaien

Hola,

ich bin immer noch auf der kleinen Insel Util/HONDURAS. Mir geht's super hier und ich fuehle mich sehr wohl. Das Leben ist ganz anders als auf dem Festland. Alles ist ruhiger und gemaechlich. In diesem kleinen Dorf kennt jeder jeden und alle haben ihre eigene kleinen Geschichten. Mir gefaellt es hier und ich bleibe noch eine Weile. Ich tauche jeden Tag und die Unterwasserwelt ist atemberaubend schoen.
Die Hauptattraktion sind die bis zu 10m grossen Walhaie, die man aber nicht immer zu sehen bekommt. Man braucht schon ein wenig Glueck. Sie haben ein riesen Maul, aber keine Zaehne und schlucken daher nur Plankton und kleine Fische.
Es ist ein unglaublich schoenes Schauspiel wenn diese friedlichen Riesen an die Oberflaeche kommen. Gestern waren wir bei Sonnenuntergang draussen auf dem Meer und haben Ausschau nach Ihnen gehalten. Wenn ein Walhai an die Oberflaeche kommt, sieht es so aus, als ob das Wasser kocht. Dies kommt von den tausenden von Tunfischen, die diesen Riesen folgen. Der Himmel ist voll mit Moewen, die ebenfalls kleine Fische jagen. Ein Riesenspektakel, das man schon von weitem erkennt. Gestern ist ein schaetzungsweise 6-7m langer Walhai zweimal neben unseren Boot aufgetaucht (ich konnte nur die Schwanz- und Rueckenflosse sehen). Wir sind natuerlich gleich mit Schnorchel und Flossen ins Wasser gesprungen um den Riesen im Wasser zu sehen. Aber er ist jedesmal in die dunkle Tiefe abgetaucht. Aber ich verlasse diese Insel nicht, bevor ich nicht mit einem Walhai getaucht bin ;-)

Mit Delphinen konnte ich aber schon schwimmen. Es war eine Gruppe von 8 Tieren und ich konnte im Wasser das klicken und pfeiffen hoeren wenn sie sich untereinander verstaendigen. Ein weiteres unvergessliches Erlebnis.
Hier noch ein paar Fotos von dem einzigen kleinen Dorf auf der Insel:

Hauptstrasse in Utila meine Unterkunft meine Nachbarn  Tauchschule wo ich tauche mein Tauchlehrer Ernesto einzige Tankstelle auf der Insel sehr coole Bar in der Rehab-Bar weitere sehr coole Bar Piraten Bar rauchende Spinne
20Sept
2013

Muchos Saludos de Utila/HONDURAS

Hola,

nach fast 2 Wochen in Belize bin endlich wieder in einem spanisch sprechendem Land Zunge raus Musste mich wieder umgewoehnen. Bin gerade in Honduras, auf der kleinen schoenen Karibikinsel "Utila". Ich mache hier einen "Rescue Diver" Kurs, da das tauchen hier sehr guenstig ist. Die Insel ist nur 7 Meilen lang und 3.5 Meilen breit. Wie ueberall in der Karibik ist auch hier bis Dezember Low Season (Nebensaison). Daher ist es schoen ruhig hier. Es gibt hier kaum Touristen aber dafuer jede Menge Krabben und anderes Getier.

Die Reise hierher war abenteuerlich und hat lange gedauert. Nach San Pedro war ich noch 5 Tage auf der Nachbarinsel "Caye Caulker". Diese war voll mit verrueckten Travelleren aus allen Laendern, die den ganzen Tag nur Party machten. Die meisten waren aus Israel.

Mit der Faehre bin ich dann nach Belize City, von dort mit dem Bus bis nach Punta Gorda, im Sueden von Belize. Dort nahm ich ein Wassertaxi, das mich nach Puerto Barrios/Guatemala brachte. 1 Stunde lang wurde ich auf dem kleinen Boot gut durchgeschuettelt. Ich blieb eine Nacht in der nicht sehr schoenen Hafenstadt mit den grossen Containerschiffen und fuhr am naechsten Morgen mit einem kleinen voellig ueberladenen Bus bis zur Grenze von Honduras.

Zu Fuss musste ich dann die Grenze ueberqueren. In Honduras fuhr ich per Anhalter bis nach San Pedro Sula und von dort mit einem Bus bis nach "La Ceiba". Da es schon sehr spaet war als ich dort ankam, uebernachtete ich dort und fuhr am naechsten Morgen mit einer Faehre nach Utila.

Ich fuehle mich sehr wohl auf dieser kleinen Insel und die Leute hier sind sehr entspannt. Es gibt hier kaum Autos und nur eine kleine schmale Strasse, voll mit Quads und Motorraeder. Es leben hier einige Auslaender, die vor Jahrzehnten hierher kamen und dieses kleine Paradies einfach nicht mehr verlassen haben. Mal sehen, wie es mir ergehtCool Das Leben ist auf jeden Fall sehr guenstig hier. Ein Essen plus Getraenk kostet ca. 60 Lempiras (3 Dollar), eine Unterkunft ca. 7 Dollar. 

Frau mit Kind in GuatemalaBananenrepublik Honduraszu Fuss ueber die Grenze nach Honduras

Wie lange ich hier bleibe weiss ich nicht. Ich habe noch 3 Monate Zeit zum reisen und moechte noch nach Nicaragua und Guatemala und Mexiko und ....mal sehen Zwinkernd  (wollte eigentlich schon immer mal eine Bootstour auf dem Amazonas machen).

Hier noch ein paar Fotos aus Utila:

Hochzeit am Strand Aeffchen neben Hoteleingang Sonnenuntergang einziges Friseurgeschaeft Ich nach 3 Monaten ohne Rasur Fischreiher in einer Lagune Mein Traumhaus am Meer   die Unterlage hinten rechts ist interessant ;-)

07Sept
2013

Greetings from San Pedro/BELIZE

Hi,

habe das schoene Mexiko verlassen und bin jetzt auf der kleinen Insel San Pedro in Belize. Die Amtssprache hier ist englisch und die Waehrung der Belize Dollar (50 US Cent). Ich muss mich nun wieder daran gewoehnen, englisch zu sprechen. Hier auf der Insel gibt es nur wenige Autos aber jede Menge batteriebetriebene Golfkarts. Die Stadt ist voll mit Amerikaner, da viele mit Belizern verheiratet sind.

Ich wohne in Pedro's Bagpacker Hostel, einer guenstigen aber sehr schoenen Unterkunft. Nach nur 2 Tagen verlasse ich die Insel aber wieder. Ich warte gerade auf ein Wassertaxi, was mich zu der Nachbarinsel im Sueden "Caye Caulker" bringt. Mir gefaellt es hier nicht besonders, da hier alles typisch amerikanisch ist. Es ist aber ein Paradies fuer Taucher. Die Unterwasserwelt ist grossartig. Auf der naechsten Insel werde ich deshalb 1-2 Tauchgaenge machen. Hoffe es ist etwas ruhiger dort.

Fotos kann ich euch keine zeigen, da es hier nichts interessantes zu fotografieren gab. Nach meiner Inseltour werde ich ein paar Tage in der Hauptstadt "Belize City" verbringen und dann weiter nach Sueden reisen. Es soll dort die schoensten Straende in Belize geben.

Liebe Gruesse aus dem sehr kleinen Belize...

01Sept
2013

Liebe Gruesse aus Mahaual/Mexico

Hola,

ich musste mich wirklich zwingen, dieses Paradies in Tulum zu verlassen. Dieser Strand war bisher der schoenste Ort auf meiner Reise. Ich habe viele interessante Traveller kennengelernt. Einer davon reist seit 22 Jahren durch Sued- und Mittelamerika. Er hat mir viele schoene Reiseziele empfohlen. Ich Hatte viel Zeit zum nachdenken und habe meine Reiseplaene geandert. Ich werde nicht nach Kuba zurueckfliegen, sondern meine Reise in Richtung Sueden entlang der karibischen Kueste fortsetzen. Das naechste Land das ich bereisen werde, wird Belize sein.

Seit gestern bin ich in dem kleinen Fischerdorf "Mahaual, ca. 160 km suedlich von Tulum. In Mahual gibt es kaum Touristen. Es ist deshalb sehr ruhig hier. Ich reise zur Zeit mit einem Italiener namens Francesco. Wir haben hier einige Fischer kennengelernt, die uns zum Essen eingeladen haben. Das einfache Haus befand sich ca. 2 km ausserhalb von Mahaual. Wir kauften Tequilla und Bier und bekamen dafuer soviel frischen Fisch und Langusten wie wir essen konnten. In nur 4 Stunden fingen die beiden Fischer mit einer Harpune 15 Langusten und 20 Fische. Zu den Fischen gab es leckere Salsa-Sosse und natuerlich Tortillas. Was bei uns das Brot ist, sind hier die leckeren Maisfladen. Alles wurde auf einer Feuerstelle zubereitet. Hier einige Bilder aus Mahaual:

Das kleine Fischerdorf Mahaual Nummernschild des Bezirks kleiner See mit Krokodilen Hauptstrasse in Mahual Der Strand von Mahaual Maedchen beim Tortilla machen Maschine zum Tortilla machen Fischerhuette

Ich habe momentan vielleicht die beste Zeit in meinem Leben. Mir geht es daher soooooo gut und ich fuehle mich sehr wohl. Ich geniese jeden Tag und freue mich darueber, Zeit zu haben zum leben Lachend Mein naechstes Ziel wird Bacalar und danach Chetumal, nahe der Grenze zu Belize sein.